Probleme mit der Aktualisierung

Langsam wird die Begrenztheit des internen Speichers bei meinem Samsung Gio wirklich lästig. Jedes Mal, wenn ich eine neue App ausprobieren will, muss ich erst kucken, was ich von den früher installierten wieder löschen kann. Aber auch schon das regelmäßig erforderliche Aktualisieren der Apps macht Probleme. Automatisches Aktualisieren oder die im Market angebotene Funktion, mehrere Updates parallel herunterzuladen, habe ich mir eh schon abgewöhnt. Wenn überhaupt geht es nur einzeln und manuell. Aber auch dann erscheint regelmäßig eine Meldung, dass ein Update wegen zu wenig internem Speicher gescheitert ist. Was dann hilft, ist das Deinstallieren einer anderen App, wobei oft auch noch ein Neustart des Handys nötig ist, bevor das wirksam wird.

Aktualisieren mehrerer Apps gleichzeitig klappt nur selten

Was in diesem Zusammenhang wirklich nützlich ist, ist das Tool Android System Info. Anders als der Standard Taskmanager oder der Market zeigt es mit einem kleinen Symbol an, welche Apps ich bereits auf die SD Karte verschoben habe. Somit kann ich mich bei meinen Speicherbefreiungsaktionen auf diejenigen Apps konzentrieren, die sich leider nicht (ohne Funktionsverlust) verschieben lassen. Dazu gehören leider auch einige der größten und wichtigsten Apps wie Google Maps und Jorte (bei Jorte funktionieren die Kalender-Widgets nicht, wenn es auf der SD-Karte liegt).

Nun, immerhin habe ich es bisher doch immer noch geschafft, eine App zu finden, die ich tatsächlich nach dem ersten Ausprobieren kaum mehr benutzt habe. Vielleicht sollte ich dieses Prinzip ja in anderen Lebensbereichen auch mehr anwenden, dass ich Dinge, die ich eigentlich nicht brauche, wieder loswerde. Dann sähe womöglich auch meine Wohnung aufgeräumter aus.

 

Explore posts in the same categories: Apps

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

3 Kommentare - “Probleme mit der Aktualisierung”

  1. Anonymous Says:

    Hi.
    Wenn dich das Speicherproblem so sehr stört, warum nicht das Gerät rooten und die Apps auf die SD Karte auslagern? Also, richtiges App 2 SD, nicht dieses Froyo Variante davon.


  2. Hmm, kann man auf die Art auch diejenigen Apps auslagern, bei denen das auf normalem Weg nicht geht? Bestimmte Apps wie z.B. Jorte leiden ja dann unter Funktionsverlust (keine Widgets).

    • Chris Says:

      Joar. Auslagern an sich, so wie es beim Froyo A2SD tust du nicht. Du hast auf deiner SD Karte eine Partition im Ext-Format, welche vom Handy (bzw Android) als Systempartition erkannt wird. Du erweiterst Quasi den internen Speicher um diese ext-Partition. Weiterhin ist ein Unterschied zum Froyo A2SD, dass du nicht ‚bestimmst‘, welche Apps auf der ext-Partition landen. Sie werden automatisch dorthin installiert.
      Du hast aber weiterhin die Möglichkeit, Apps mittels der Froyo-Funktion auf die SD zu verschieben.
      Klingt kompliziert, aber ich kann es leider nicht besser formulieren.

      Ich weiß ja nicht, wie das Gio hardwaremäßig so ausgestattet ist, aber ich kann dir Beispielsweise das Setup von meinem Desire beschreiben:

      Das Desire hat standardmäßig 512MB internen Speicher, welcher sich in 3 Partitionen teilt:
      /system mit 250MB –> hier ist Android, sowie die die Vorinstallierten Apps (HTC Sense, Friendstream und wie sie alle heißen) untergebracht

      /cache mit 40MB –> für temporäre Daten, Market Downloads beispielsweise

      /data mit 147MB –> das ist die Partition für Benutzerdaten, Kontakte, Apps, Einstellungen. (Beim Rücksetzen auf Werkseinstellungen wird lediglich diese Partition gelöscht.

      weitere Infos im Link
      http://www.addictivetips.com/mobile/android-partitions-explained-boot-system-recovery-data-cache-misc/

      Durch Rooting und ein Custom Rom sieht es bei mir jetzt folgendermaßen aus:

      /system –> 100 MB für das ROM
      /cache –> 5MB für temp. Daten
      /data –> 332 MB für Apps, etc
      /sd-ext –> 1000MB ebnfalls für Apps und Daten

      Ich habe ca. 200 Apps installiert und immernoch genug Platz. KEINE App musste ich auf die SD Karte verschieben.

      Wenn du weitere Infos bracuhst kannste dich gern per Mail an mich wenden.

      Grüße


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: