Posted tagged ‘Galaxy’

Systemvergleich

14. Juli 2011

Durch Zufall bin ich auf einen Artikel in einem Apple-orientierten Magazin gestoßen. Der Autor – bekennender iPhone-Anhänger testet dort im Selbstversuch für ein paar Tage ein Android-Handy: das Samsung Galaxy S2. Dieses Gerät kenne ich selber nicht aus eigener Erfahrung, weiß nur, dass es um einiges stärker (und teurer) ist als mein eigenes Samsung Galaxy Gio. Aber dennoch kommt mir so einiges bekannt vor.

Der Autor erkennt an, dass das Samsung-Gerät in einigen Punkten von der Hardware und den Funktionen her besser ist. Und er findet auch zu seiner eigenen Überraschung einige Konzeptideen von Android im Vergleich zu Apples iPhone gar nicht schlecht. Aber dann kommt es faustdick. Und seine Kritik ist sehr konkret und nachvollziehbar. Besonders interessant finde ich folgende Erfahrungen, die ich auch für mein Gio bestätigen kann:

  • Android-Market „weder ansehnlich noch übersichtlich“
  • verschachtelte Systemeinstellungen
  • Micro-USB-Kabel anschließen „Lösung tief in den Systemeinstellungen verborgen und alles andere als intuitiv“
  • Display-Drehung „holprig“
  • Bildschirm-Entsperrung „funktioniert selten auf Anhieb“
  • Scroll-Verhalten „unorganisch und in der Geschwindigkeit oft nicht analog zur Bewegung des Fingers“

All diese Punkte sind richtig und gegenwärtig Schwachstellen, die wohl keineswegs nur die Samsung Handys sondern alle Android Handys betreffen. Wenn das beim iPhone wirklich besser ist, sind das wichtige Argumente.

Der Schlußfolgerung des Autors aber, dass das iPhone nach wie vor sein Favorit bleibt, kann ich dennoch nicht folgen. Denn es geht hier nicht um einen Schönheitswettbewerb, sondern um eine Philosophie. Ich will mir nicht von Steve Jobs vorschreiben lassen, was ich mit meinem Handy machen darf und was nicht. Mir ist eine etwas komplizierte USB-Synchronisation mit dem PC tausendmal lieber als eine über iTunes kastrierte. Technische Holprigkeiten von Android wird man sicher in den nächsten Versionen noch ausbügeln können. Die Tendenzen bei Apple aber, den Kunden zu entmündigen und Medieninhalte zu zensieren, sitzen weit tiefer und disqualifizieren in meinen Augen die Produkte dieser Firma. Jedenfalls bis auf weiteres – man soll die Hoffnung auf ein Umdenken auch bei Firmen und Managern nie aufgeben.

Advertisements

neue Android Version „Gingerbread“

13. Juni 2011

Auch für mein Handy Samsung Galaxy Gio wird es offenbar bald die neue Android Version 2.3. mit dem Spitznamen „Gingerbread“ geben. Laut einer Meldung, die ich gerade gefunden habe, wurde die neue Version sogar schon „geleaked“, ist also bereits vor dem offiziellen Termin im Netz erhältlich. Nun, das werde ich wohl eher nicht machen und lieber brav warten, bis Samsung die Software offiziell freigibt, hoffentlich auch mit ausreichend Instruktionen für einen Android Anfänger wie mich. Dann berichte ich Euch natürlich darüber wie es gelaufen ist.

Die Ankündigungen jedenfalls, was mit diesem Upgrade besser wird, klingen gut: Performance und die Akkulaufzeit des Smartphones sollen sich steigern. Das hab ich auch schon von Kollegen, die Android Handys von anderen Herstellern nutzen, gehört. Dann bin ich mal gespannt!

gekauft! Samsung GT-S5660 Galaxy Gio

24. Mai 2011

Am Ende geht alles ganz schnell. Ich kucke schon seit längerem öfter mal bei eBay und anderswo, was es da so an gebrauchten Smartphones gibt. Gebraucht deswegen, weil ich ja das Smartphone nicht als Statussymbol oder Geschenk brauche sondern zum Testen und Ausprobieren. Grundsätzlich hätte es bei dem derzeitigen Preisverfall natürlich auch ein neues sein können. Aber eben eines ohne Vertrag, damit ich alle Optionen offen habe und nicht womöglich monatelang zahlen muss, obwohl ich den Versuch doch lieber abbrechen will (was ja denkbar wäre). Neue Handys ohne Vertrag waren zumindest bis vor kurzem richtig teuer, über 200 € wenigstens. Wenn ich also Geld sparen kann mit einem Gebrauchtkauf, umso besser.

Dann kommt die Gelegenheit und ich greife zu: Ein Samsung GT-S5660 Galaxy Gio wird bei eBay angeboten. Die Restlaufzeit des Angebots reicht gerade noch für eine kleine Recherche und die fällt positiv aus: Ein gutes Mittelklasse-Smartphone aus Plastik, bei dem man nicht für das Design extra zahlt. Zumeist gute Noten für die Funktionalität und Geschwindigkeit. Gute Empfangsqualität und gute Bedienbarkeit werden bescheinigt. Keine Ruckler bei der Eingabe, was bei anderen, etwas schwächeren Smartphones oft als Problem geschildert wird. Mit UMTS, WiFi, GPS und Kamera sind alle Funktionen, die ich ausprobieren will, an Bord. Scheint das richtige Gerät für meine Zwecke zu sein.

Der beste Neupreis liegt bei knapp über 160 €. Der Preis bei eBay liegt wenige Minuten vor Schluss  immer noch sehr deutlich darunter. Die Ware wird als kaum gebraucht beschrieben und Rechnung mit Garantieanspruch wird mitgeliefert. Der Verkäufer wirkt seriös. Also greife ich zu – und bekomme den Zuschlag. Na dann auf gehts! Jetzt bin ich gespannt, was ich bekomme.